Die eCommerce Trends des Jahres 2018 - Finnchat

Die eCommerce Trends des Jahres 2018

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Paytrail, Unser Kunde wandte sich an eine Gruppe von Experten und beauftragte sie, ihrer Meinung nach, die Trends des Jahres 2018 zu beschreiben. Hier sind die fünf Highlights des Berichts, der leider nur in Finnisch verfügbar ist.

Trend Nr. 1: Kundenverhalten

consumer-behaviour-in-mobileKunden werden immer anspruchsvoller im Netz. Und sie stehen unter stetigem Zeitdruck. Dies in Verbindung mit einer immer globaler werdenden Wirtschaft, macht es einfacher denn je, im Ausland einzukaufen. Es erscheint vielleicht komisch, aber häufig sind die Lieferzeiten vom Ausland kürzer als vom Inland.

Ganz alltägliche Produkte wie Lebensmittel, werden sich ins Netz verlagern, wenn die Lieferzeiten sich noch ein wenig verbessern.

Die sogenannte „Generation Smartphone“ (Millenium-Kinder) hat mittlerweile den Einstieg ins Berufsleben erreicht. Das sollte ein Aufruf für alle B2B Unternehmen sein. Mobilgerät optimierte Webseiten waren jetzt schon eine ganze Weile ein Muss für jeden Online-Shop, aber dasselbe passiert nun B2B. Unternehmen sollten in der Lage sein, Geschäftspartnern jetzt auch online zur Verfügung zu stehen.

Trend Nr. 2: Kundenerlebnis

„Einer der Trends ist definitiv, mit dem Kunden interaktiv in Kontakt zu treten.“ -Trends des Online-Shopping 2018 | Paytrail

wolt-tukiUmso einfacher, umso besser. Das beste Gesammterlebnis wird den Kunden stets zurücklocken positive Erlebnisse und das Gefühl von Zugehörigkeit sind Grundvoraussetzung eines kleinen Online-Shops, der darauf abzielt, dass seine Kunden zu ihm zurückkehren. Es ist besser darauf zu verzichten, mit dem Preis zu konkurrieren und sich statt dessen darauf zu konzentrieren ein besonders gutes Erlebnis für den Kunden zu gestalten.

Die Firma Wolt (finnischer Lebensmittellieferant) ist ein gutes Beispiel einer wachsenden Firma, die zuvor besonders in deren Kundenerlebnis investiert hat. Sie verfügt über eine der besten Benutzer Oberflächen bezüglich Online Essensbestellungen und außergewöhnlich schnellen Service via Chat.

the
„Ups, jetzt hab ich zum Büro bestellt. Könnten Sie das auch an meine privat Adresse senden?“
Kein Problem!

„Ein Online-Shop wird zu einem dynamischen Treffpunkt; Multimedia Funktionen und Chat sind fester Bestandteil davon..“ – Trends im Bereich Online Shopping 2018 | Paytrail

Der Kunde ist nicht mehr länger der Einzige aktive Part auf einer Webseite. Oder er sollte es zumindest nicht sein, denn echt-Zeit Service wird bereits von der Mehrheit der Kunden erwartet.

Trend Nr. 3: Internationalität

ecommerce-trends-2018-internationalisation
In Finnland hat zu starke Spezialisierung stets zu einer zu starken Einengung der Zielgruppe geführt. Wenn allerdings die ganze Welt als Spielfeld betrachtet wird, werden kleine Nischen auf einmal riesig.

Große Online-Shops folgen bereits dem Prinzip der goldenen Mitte und brauchen sich nicht zu sehr zu spezialisieren. Das öffnet die Märkte und gewährt kleineren Unternehmen freies Spiel.

„Für jede Nische existieren weltweit Millionen Kunden (…)“ – Leevi Parsama, Trends des Online Shopping 2018

Um einen Nischenmarkt für sich zu gewinnen, muss das beste Kundenerlebnis angestrebt werden.

Trend Nr. 4: Technologische Entwicklung

ecommerce-trends-2018-technology Serviceketten werden sich verbessern. Das wird Auswirkungen auf die Lieferzeiten und Lagerkosten haben. Für einen kleineren Betrieb bedeutet das, verbesserte Kosteneffizienz und Servicequalität.

Zahlung mit dem Smartphone wird immer populärer. Die größte Veränderung wird sich in den verschiedenen Möglichkeiten des Mobile-Paying beim täglichen Einkauf bemerkbar machen.

Das Angebot digitaler Services wächst rasant. Im Jahre 2018 werden so viele Online Services zu kaufen sein wie niemals zuvor. Das wirkt sich besonders positiv auf kleine SaaS (software-as-a-service) Anbieter im B2B Sektor aus und verbessert die freie Wahl am Markt, da dieser nun nicht mehr nur von einigen wenigen Giganten regiert wird.

Ist Ihre B2B-Webseite dazu bereit dem Kunden zu dienen?

Trend Nr. 5: Das Geschäft vergrößern

ecommerce-trends-2018-business-growth Globaler Wettbewerb und rasantes Wachstum aufseiten der Online-Shops verdrängen altmodische Geschäfte, die es sehr schwer haben mit dieser rasenden Entwicklung mitzuhalten.

B2B-Handel hat bisher noch nicht den Weg ins Netz geschafft, die ersten Schritte in diese Richtung wurden allerdings schon unternommen. Was Chat-Services betrifft, haben wir das „Wir brauchen das nicht“-Stadium schon längst überwunden. Jetzt geht es nur noch darum, das volle Potenzial auszuschöpfen.

Die Beschaffung der finanziellen Mittel ist eine kritische Angelegenheit. Nordea (nordischer Finanzdienstleister) hat sich beispielsweise dazu entschlossen starke Personalkürzungen in den nächsten Jahren vorzunehmen. Dieser Entschluss wurde stark kritisiert, allerdings geht es einfach nur darum vorhandene Ressourcen so schlau wie möglich umzuverteilen. Technologie ist, wohin die Gelder fließen müssen, und in diesem Falle bedeutet das letztendlich, die Mittel von einem anderen Posten des Unternehmens zu entnehmen.

„Globales Marktpotenzial kann überall gefunden werden (…) Sie müssen Ihre eigene Markt-Nische finden und diese gezielt füllen – Ich bin mir sicher, dass dort der Erfolg liegt“ Leevi Parsama, Paytrail

 
–––––––
Paytrail ist ein finnisches Unternehmen, das als Experte im Online-Zahlungsgeschäft, eine Vorreiterrolle einnimmt, und dessen Chat-Service mit viel Hingabe von Finnchat zu Verfügung gestellt wird.

/ / / /

Lesen Sie mehr: